Beregnungskomponenten

Eine Beregnungsanlage besteht aus vielen verschiedenen Bauteilen, die wichtigsten möchten wir Ihnen an dieser Stelle vorstellen. 

 

 

Trinkwassertrennstation

Der Anschluss einer Beregnungsanlage an das Trinkwassernetz erfolgt grundsätzlich über eine Trinkwassertrennstation, in der das Wasser zuerst frei in einen Behälter fliest und von dort weiter in die Bewässerungsanlage gepumpt wird. 

Neben der der Absicherung des Trinkwassernetztes vor Verkeimung gewährleistet die Trennstation einen ausreichenden Fließdruck in der Anlage. Probleme durch sinkenden Wasserdruck die wir nachverdichteten Wohngebieten und wachsenden Orten immer wieder erleben lassen sich durch eine solche Trennstation weitgehend  ausschließen. 

Eine Regenwasserzisterne mit Nachspeisung oder ein Vorlagebehälter erfüllt den gleichen Zweck. 

 

 

Steuergerät

Das Herzstück Ihrer Beregnungsanlage ist das Steuergerät, es schaltet die einzelnen Kreise nacheinander für die gewünschte Dauer ein, je nach gewähltem Modell ist eine automatische Abschaltung bei Regen oder auch eine Anpassung der Bewässerungsdauer an die Witterungsbedingen möglich. 

 

Wir empfehlen den Einsatz von Hydrawise Steuergeräten, durch die Auswertung der Wetterdaten von Weatherunderground und eine komfortable Bedienung über Smartphone, Tablett oder PC haben sich diese Steuergeräte bewährt.

 

Zusätzlich können wir Ihnen für diese Geräte einen Fernwartungsservice anbieten, wenn Sie Änderungen am Programm wünschen können wir ihnen diese sofort durchführen. 

 

Wasserverteilung

Nur in den seltensten fällen können alle Flächen gleichzeitig beregnet werden da der Fliesdruck bzw. die Wassermenge nicht ausreicht. 

Die Aufgabe der Wasserverteilung übernehmen die Magnetventile die im Ventilschacht oder einem Verteilerschrank installiert werden. *

Zusätzlich findet sich hier noch ein Anschluss zum ausblasen der der Anlage im Herbst und ggf. Filter und Wasseruhr. Für Tropfbewässerungen werden hier noch druckminderer Installiert. 

 

Getrieberegner

Getrieberegner sind vorwiegend für größere Flächen geeignet, die im Hausgarten üblichen Getrieberegner erreichen Wurfweiten von ca. 5-12m, für größere Flächen sind auch Regner mit Wurfweiten von 25m und mehr erhältlich. 

 

PopUp Regner

PopUp Regner eignen sich für Wurfweiten von 1,2  -6m, im Vergleich zu Getrieberegnern bringen sie wesentlich mehr Wasser je m² in der gleichen Zeit aus; PopUp-Kreise benötigen daher nur eine geringere Laufzeit, es kann aber auch nur eine kleinere Fläche mit einem Kreis beregnet werden.  

 

Tropfrohr

Für Staudenflächen und Pflanzungen ist der Einsatz von druckkompensierendem Tropfrohr geeignet; durch eine spezielle Konstruktion von Membranen und Kapillargängen wird eine gleichmäßige Wasserausbringung über die gesamte Rohrlänge gewährleistet. 

Durch den Einsatz von Tropfrohr wird das Wasser nahe an der Wurzel ausgebracht

die Verdunstung wird minimiert und die Blütenpracht nicht durch Wasser geschädigt. 

 

Anmerkungen: 

* Von der Installation der Magnetventile im Keller oder Haustechnikraum raten wir aus Sicherheitsgründen ab, bei Installation im Haus sollten Messingventile und eine Metallverrohrung gewählt werden, die von uns normalerweise angebotenen Kunststoffventile und Verteiler sind hierfür nicht geeignet. 

Hier finden Sie uns

drebinger Gartentechnik GmbH

Kieslingstr. 82

90491 Nürnberg

Anfahrt

Kontakt

Rufen Sie uns einfach an

0911 215 457 - 0 0911 215 457 - 0

oder schicken Sie uns eine Mail

 an Info@drebinger.by

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

08:00 bis 18:00

Onlineshop

www.drebinger.eu

Druckversion Druckversion | Sitemap
© drebinger Gartentechnik GmbH